Montag, 26. September 2016

ich back´s mir - applepie


mit großer spannung verfolge ich jeden monat die veröffentlichung des neuen themas von "ich back´s mir" 
beim aktuellen thema schoss mir sofort ein rezept in den kopf, das ich selbst schon lange nicht mehr gebacken habe. damals habe ich es mir vom freund meiner schwester verlangt, der mich gleich zweimal beeindruckt hatte. zuerst mit der tatsache, dass er backen kann und dann mit diesem leckeren rezept.

eine andere möglichkeit, als einen apple-pie zu backen kommt gerade auch nicht in frage.
die mädels sind hier auf der wiese im apfelernte-fieber und für ihre treuen aufsammeldienste werden sie in naturalien bezahlt. 



 und so lautet das rezept

für den teig:
450g mehl
350g kalte butter
10g zucker
etwas salz
1 ei
1 tl apfelessig
125ml wasser


für die füllung:
6 äpfel
50g brauner zucker
150g zucker
2 tl mehl
1 prise zimt
2 tl butter




für den teig alle zutaten mit der küchenmaschine verkneten. in folie gewickelt kühl lagern. 
wieder mal habe ich dies am vorabend erledigt.
die äpfel schälen und klein würfeln. 
mit dem zucker, mehl und zimt vermischen und beiseite stellen.
den teig halbieren, mit etwas mehl ausrollen und den boden einer springform (26cm) damit auslegen. einen rand stehen lassen, die überstände abschneiden. nun die füllung darauf verteilen und die butter in kleinen flöckchen darauf geben. mit der zweiten ausgerollten hälfte des teiges die äpfel bedecken. rand und deckel miteinander verbinden. 
in der mitte ein loch herausschneiden. 
mit den resten ein paar formen ausstechen und den deckel verzieren. 
mit etwas milch bestreichen und nach belieben mit zucker bestreuen.
im vorgeheizten ofen bei 200°C ca. 45 minuten backen. 


der kuchen ist ein traum!
es war so schön, ihn mal wieder gegessen zu haben.
dieser apfelige,
buttrige geschmack. wow


für weitere pie ideen gehe ich jetzt mal in der ich back´s mir sammlung stöbern. 

Kommentare:

  1. Hmm, auch so lecker <3
    Liebe Grüße, Sarah von Kinder, kommt essen!

    AntwortenLöschen