Dienstag, 30. Mai 2017

kügler mehlspeis - glutenfreies kleingebäck auf omas kaffeetafel

dieses kleingebäck besticht durch die überschaubare menge an zutaten und ist zudem glutenfrei!



zutaten:
140g gemahlene nüsse (walnüsse oder mandeln)
6 eier
6 el zucker
1 msp backpulver

für die füllung:
140g gemahlene nüsse
120g puderzucker
5 el sahne oder milch






zubereitung:
eier trennen. 
die eigelbe mit dem zucker cremig aufschlagen. 
die nüsse und das backpulver zugeben und vermengen. 
das eiweiß mit einer prise salz steif schlagen und vorsichtig unter die nussmasse heben. 
den teig auf ein mit backpapier ausgelegtes blech ausstreichen. 
im vorgeheizten ofen bei 180°C goldbraun backen. 

für die füllung werden die zutaten miteinander vermischt. 
der fertig gebackene teig darf in ruhe auskühlen, bevor er in der hälfte geteilt wird. 
die nussfüllung auf eine hälfte streichen und die andere darauf legen. 
mit einem scharfen messer in mundgerechte häppchen schneiden. 




der kuchen sollte kühl gelagert werden, am besten schmeckt er mir aus dem kühlschrank. 
wenn die portion doch etwas zu groß ist, kann man ihn hervorragend einfrieren. 
sowohl nur den teig, als auch komplett fertiggestellt mit der nussfüllung. 
auf diese weise kann ich mir den kuchen in etappen auftauen und genießen.


 
...und jetzt werde ich mir noch schnell ein stückchen aus dem kühlschrank holen und schnabulieren. 
lecker!

Dienstag, 23. Mai 2017

ausverkauf - sale - saldi

AUSVERKAUF - SALE - SALDI

ich werde meine selbstständigkeit aufgeben und einen teil meiner in liebster handarbeit hergestellten schätze vergünstigt verkaufen. das lager muss geräumt werden.

* lettering auf leinwandkarton
 Aquarellhintergrund
Lettering in schwarz
13x18cm                                 9,-€


 18x24cm                          10,-€


20x20cm                             10,-€


30x40cm                          12,-€


40x50cm                          15,-€


 optional gibt es für 2,50€ einen Holzklotz als Aufsteller dazu.



* gerahmtes lettering mit filzblumenkranz
Stimmungsaufheller, Mantra, Motto des Tages, Mutmacher, Gastgeschenk, Mitgefühl-Zeiger, Geburstatagsgeschenk, Mitbringsel oder einfach nur so...
Dieses gerahmte Bild kann alles sein.
Durch die kompakte Größe
Höhe 18cm
Breite 13cm
Tiefe 3,5cm
findet es überall einen geeigneten Platz.
Das Bild ist von mir handgeschrieben. Die Blumenranke besteht aus einzelnen Filzblumen und Blättern, die mit der Nähmaschine festgenäht sind. Diese ragen dreidimensional aus dem Rahmen hervor. Es ist keine Glasplatte im Rahmen.
Zum Hinstellen oder Aufhängen.

15,-€


 kleinere Ausführung:
 Höhe 18cm
Breite 13cm
Tiefe 3,5cm

 14,-€



* filzblumen auf holzscheibe
 halbrund
Breite 15cm/Höhe 8cm                                9,-€                           


rund
8cm Durchmesser                   7,-€
 



* kinderketten
Die Kette ist ein toller Hingucker und kann der Stolz eines jeden Kindes werden.
Sie ist in liebevoller Handarbeit zusammengestellt und besteht aus:
Holzperlen mit 8mm,
reißfester Kordel,
einem Bommel aus Filzwolle,
einem Tier aus Kunststoff und
einem Magnetverschluss.
Kettenlänge 30-35cm
Tier mit Bommel 4cm
Der Magnetverschluss öffnet sich bei stärkerem Zug, so dass man sich nicht verletzen kann.
Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, da Kleinteile verschluckt werden können.
 
10,-€


* freundschaftsbänder
 quadratische Perlen
mit Goldkordel
schwarzem/lila Band oder
senfgelber Textilschnur
Umfang durch Knoten regulierbar
3,50€


runde Perlen mit kupferfarbener Kordel
3,50€



der ausverkauf endet am 25.juni 2017

Freitag, 19. Mai 2017

ausverkauf - klitzekleine herzensdinge in gute hände abzugeben


ich werde meine selbstständigkeit aufgeben und einen teil meiner in liebster handarbeit hergestellten schätze vergünstigt verkaufen. das lager muss geräumt werden.

*lettering auf leinwand
*gerahmtes lettering mit filzblumenkranz
*filzblumen auf holzscheibe
*kinderketten
*freundschaftsbänder









eine genauere übersicht der artikel stelle ich morgen hier auf dem blog ein.
der ausverkauf endet hier am 25.juni 2017

im klitzekleinen shop bei dawanda beteilige ich mich an der aktuellen rabatt-aktion (endet am 23.05.2017). dort gibt es noch weitere schnäppchen zu ergattern. 


Montag, 15. Mai 2017

rhabarberzeit - mein diesjähriger muttertagskuchen

unser rhabarber ist dieses jahr noch sehr mickrig. 
der späte schnee hat ihm zu sehr zugesetzt. 
zum glück kann man jetzt überall welchen kaufen.
schon ein paarmal haben wir rhabarberkuchen mit mürbteig gegessen. 
zum muttertag habe ich jetzt ein rezept mit kakao ausprobiert.


zutaten:
300g mehl
200g butter
100g zucker
1 ei
3el kakao
500g quark
500g rhabarber
100g zucker
1 pck vanillezucker
100ml sahne
1 ei
2 el gries
 





zubereitung:
die zutaten des mürbteigs alle miteinander verkneten, bis es eine gleichmäßige masse entstanden ist. in folie eingewickelt ca 2h kühlen. den rhabarber schäle ich gleich anschliessend und schneide ihn in stücke. mit dem zucker vermischt, darf er ziehen, bis der teig zum weiterverarbeiten bereit ist. 

der teig reichte mir für den boden von einer rechteckigen und zwei kleinen runden formen. 
darauf kommt die masse aus quark, zucker, vanillezucker, sahne, gries, ei und dem rhabarbersaft. 
der rhabarber wird dann noch auf die quarkmasse verteilt. für die kids habe ich eine ecke freigelassen und einen kleinen mürbteigrest als streusel auf die quarkmasse gebröselt.
im vorgeheizten ofen bei 180°C ungefähr 35 minuten backen. 
 

gutes gelingen

Freitag, 12. Mai 2017

bericht über den kindergeburtstag - ein lebenszeichen von uns

hallöle...
wir leben noch.
ohne viel mit der kamera zu dokumentieren. 
einfach so, everyday life. 
alltag eben. 
nichts spannendes.
nichts vorzeigbares.

vor einer woche allerdings feierten wir den kindergeburtstag unserer großen. 
während der vorbereitung war ich total relaxt. in absprache mit jo haben wir etwas für gutes und etwas für schlechtes wetter vorbereitet. die wetteraussichten sollten nicht so prickelnd sein, aber wir hofften, dass wir trotzdem ein wenig an die frische luft gehen könnten. für den fall, dass es regnet, war eine kleine bastelei vorbereitet. 
wir hatten glück. es war zwar nass, aber den kindern machte dies gar nichts aus.
im vorfeld baten wir, vorhandene roller mitzubringen. 
mit straßenmalkreide malten wir im hof einen parcour auf mit einem start- und einem zielpunkt. auf der strecke waren zwei punkte markiert, an denen es jeweils eine aufgabe zu lösen galt. 
für den ersten punkt hatte ich ein murmel-balancier-parcour mit einfachen mitteln gebastelt.


benötigtes material:
klorollen
küchenrolle
buntes papier
briefklammern
großes stück karton
klebeband

cuttermesser
murmel

zuerst habe ich die papprollen mit buntem papier verkleidet. 
an den beiden enden mit dem cuttermesser ein kleines loch durchpieksen, so dass sich eine briefklammer durchschieben lässt. 
nun das stück karton qusadratisch oder rechteckig zuschneiden und jeweils an den 4 ecken ca. 5cm einschneiden und in diesem abstand parallel zur aussenkante knicken. 
alle 4 seiten nach oben klappen und mit dem klebeband befestigen. 
nun habe ich ausprobiert, wie man die rollen anordnen könnte. als ich zufrieden war, habe ich die löcher von den rollen auf den karton übertragen und diese wie auf den rollen mit dem cuttermesser durchgestochen. die briefklammern zuerst in das innere der papprolle dann in den karton durchstechen und an der rückseite auseinanderdrücken. fix sind so alle rollen befestigt.



die aufgabe war es nun, mit einer großen murmel einmal durch jeden tunnel durchzurollen. 
ist die aufgabe erfüllt, kam ein stück weiter die zweite aufgabe.


mit dieser schleuder mussten die kids einen tischtennisball über ein hinderniss katapultieren. 
diese aufgabe klappte in der generalprobe besser, als dann im ernstfall. der luftballon rutschte immer vom becher, der becher wurde zu sehr zusammengequetscht. im eifer des gefechts, holte ich zwei mini-tischtennisschläger und wandelte die aufgabe ab. allerdings kam ein technisch begabter gast und helfendes händchen auf die glorreiche idee, zwei becher ineinander zu stülpen. 
dann klappte es besser.

material:
2 pappbecher
1 luftballon
cuttermesser
tischtennisball


der boden des bechers wird mit dem messer abgeschnitten. 
der luftballon wir am runden ende gerade abgeschnitten und über den offenen boden gestülpt. 
der ball wird ins innere des bechers gelegt und kann nun durch ziehen an der pusteöffnung des ballons und loslassen weggeschleudert werden. 

die kids störte das anfängliche chaos überhaupt nicht, der focus lag auf den gewinnen am ziel. 
in einem kleinen körbchen hatte ich kleine knicklichtanhänger und kaubonbons mit tattoo liegen. nach jedem durchgang durften sie sich ein teil herausnehmen. ich muss nicht sagen, dass der korb natürlich bald leer war. die tatoos haben wir gleich aufbringen müssen. das war cool! 
und die kids waren stolz auf ihre trophäen.


am ende sind wir nochmal ins warme und als die eltern zum abholen eintrudelten, wollten die kids noch weiter spielen. das tat mir gut, denn man macht sich ja doch immer sorgen, wie es den gästen gefällt.

abends war jo seelig, ich müde.

Sonntag, 26. März 2017

was omas und opas alles noch wissen - familienwissen erhalten

vor ein paar tagen las ich in einem instagram feed einen tipp, sich doch insiration für blogposts auf ratgeber plattformen, wie "frag mutti.de" .... zu holen. dort sind themen zu finden, die anderweitig im netz nicht ausreichend dokumentiert sind und weitere infos benötigen.
mein erster gedanke: cool, das muss ich auch machen. mein blog ruht etwas und ich bin auf der suche nach dingen, die ich hier zeigen kann.
ein paar tage trug ich diesen gedanken mit mir rum und mit etwas abstand zu dieser anregung, machte ich mir meine eigenen gedanken.




wie schade ist es, dass man sich seine infos im internet, so anonym holen muss. warum holen wir uns nicht tipps von der echten mama oder der oma? vom vater oder dem opa?
schon lange versuche ich mir vieles von den älteren generationen an wissen einzufordern.

und da kam mir ein bericht in den sinn, über den zusammenschluß einer seniorengruppe mit einer kinderbetreuung. beide gruppen profitieren doch so sehr voneienander!
meine oma, also die uroma meiner kinder sprudelt bei jedem treffen mit den mädels nur so vor freude und sagt ein gedicht nach dem anderen auf, singt "alte" kinderlieder vor und freut sich an den mädels. das liegt natürlich auch daran, dass sie sich viel zu selten sehen. und auch die mädels machen ihr eine freude, indem sie ihr (mehr oder weniger aufmerksam) zuhören.
wie schön ist es, von oma oder opa ein lustiges fingerspiel beigebracht zu bekommen,  ein puzzle zu machen, mit dem schon der papa damals gespielt hatte, da ist abwechslung geboten, da ist wieder leben in der bude!
das gefühl, gebraucht zu werden stärkt menschen jeden alters! von diesem zusammenkommen profitieren beide seiten.




warum holt man sich das neueste hippe rezept für ein gericht mit den hippen zutaten quinoa, amaranth..... im internet, aber die spätzle kommen aus der tüte und werden nur schnell aufgekocht. wie man spätzle selber macht, wäre doch auch mal interessant. also bitte nicht falsch verstehen, ich bin nicht für stillstand, für das verbleiben in der "steinzeit". 
aber ich finde, die basics sind doch auch wichtig!
ich bin dafür, dass man öfter mal nachfragt. persönlich bei mutti oder omi, wie man bestimmte sachen macht. was erinnert euch an eure kindheit? welches gericht schmeckt bei mutti am besten?
welches gedicht hat opa immer den enkeln vorgetragen, welcher kuchen durfte auf omas kaffetafel nie fehlen. was muss man über blumen und pflanzen wissen? ich bin dafür, rechtzeitig zu fragen, nicht aufzuschieben bis es irgendwann zu spät ist. was gab es früher bei den eltern und großeltern für rituale? macht euch bewußt, was eure eltern und großeltern an schätzen mit sich tragen. natürlich kann man irgendwann und jederzeit auf so einer ratgeber plattform nachfragen oder nachlesen. 
wieviel schöner ist es, diese infos bunt ausgemalt und lebendig zu erhalten.
wie schön ist es doch, sich zu besinnen, auf das was man in der eigenen kindheit mit den eltern unternommen hat. ausflüge in die nähere umgebung, spaziergänge zu aussichtspunkten, frische luft und abenteuer, die spannender nicht hätten sein können. kleine schätze vom wegesrand zu sammeln: schnecken, blätter, stöcke, samen... weg mit den handys und spielkonsolen, fernsehen!




als ich noch zur grundschule ging, hatte mein opa hatte früher einen kleinen garten ums haus. dort pflanzte er ringelblumen an, um daraus salbe zu gewinnen. das wird mein neuestes retro-projekt.
die ringelblumensamen sind gekauft, die kids können das pflanzen, wachsen und die weitere verarbeitung mit begleiten und am ende die eigene zaubercreme später selbst benutzen.

lasst uns ausprobieren, was unsere eltern und großeltern gemacht haben, lasst es uns mit unseren eigenen einflüssen einfärben.
bald werden wir das glück haben, dieses wissen an unsere kinder und enkelkinder wieterzugeben.




Mittwoch, 8. März 2017

freestyle tarte - mürbteig, erdbeeren und vanillecreme

ich liebe rezepte
alte rezepte
neue rezepte...
wenn ich backe, variiere ich aber gerne ein bisschen. 
mal ein paar gemahlene nüsse dazu, oder wenn ich ein rezept habe für einnen kuchen mit drei eiern und in der schachtel sind aber 4, dann nehme ich 4 eier und erhöhe so ungefähr die menge der anderen zutaten. nicht exakt, nur so ungefähr. das kann mein mann z.b. gar nicht verstehen. ist aber so bei mir. improvisation ist alles...



und hier kommt das aktuelle freestyle-rezept, das ich gestern gebacken habe.

erdbeertarte mit vanillecreme
mürbteig-zutaten:
150g mehl, 100g butter, 50g zucker, 1 ei

vanillecreme-zutaten:
4 eigelb, 100g puderzucker, 2 el mehl, 500ml milch, 1 pck vanillezucker

150g erdbeeren, in kleine würfel geschnitten

die zutaten für den mürbteig knetet meine küchenmaschine zu einem gleichmäßigen teig, diesen für eine halbe stunde im kühlschrank ruhen lassen.

währenddessen die milch und den vanillezucker in einem topf erwärmen, bis am rand blasen aufsteigen. eigelb, puderzucker und mehl mit dem mixer einige minuten zu einer hellen creme aufschlagen. zunächst etwas milch in die creme geben, dann die creme in die milch und unter rühren aufkochen, bis die masse eindickt. etwas abkühlen lassen. 

den mürbteig in eine tarteform auswellen und bei 200°C ca. 15-20 minuten backen.
wenn der teig etwas abgekühlt ist, kann die vanillecreme darauf verteilt werden. kurz vor dem servieren kommen die erdbeeren obendrauf. fertig ist die freestyle-tarte.



habt ihr lust bekommen auf etwas freestyle?
auf los, geht´s los!