Donnerstag, 16. Januar 2014

glücklichmacher - bananen - gugl


heute war unsere krabbelgruppe (also ist ja jetzt schon eine spielgruppe) bei uns zum kaffee.
zusammen mit jo habe ich endlich die gelegenheit das tolle rezept von christins glücks-gugl an die frauen und kinder bringen.
das rezept habe ich auf ihrem blog "sonsttags" gefunden und sofort schlug mein herz höher!


die basis habe ich übernommen und ein bisschen was von meinem "senf" dazu getan:
200 g zucker, 200 g weiche butter, 1 prise salz, 2 vanilleschoten, 4 eier, 100 ml sahne, 2 sehr reife zerdrückte bananen, 300 g mehl, 2 gut gehäufte tl backpulver, butter und mehl oder backpapier für die form
mandelblättchen nach belieben

butter mit dem zucker und der prise salz in der küchenmaschine schaumig schlagen. den backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. das mark aus den vanilleschoten zum teig geben. nach und nach die eier unterrühren.
in einem anderen gefäß hat spatzl ganz alleine die sahne geschlagen und die habe ich dann unter den teig gehoben. das bananenmus hab ich jetzt auch dazugetan. mehl und backpulver vermengen und kurz unter den Teig rühren.
  den teig in eine form einfüllen (ich hätte auch gerne so eine schöne guglform gehabt wie christin....), mandelblättchen draufstreuen und das ganze für 60 Minuten in den vorgeheizten ofen geben.


 der herrliche duft des kuchens strömt durch das haus und wenn ich nicht aus prinzip verhindert hätte, dass spatzl schon vor dem besuch ein stückchen nascht - ich hätte es mir selbst nicht verkneifen können. wer hat jemals behauptet, dass vorbildsein leicht ist? hihi


hmmmm, der kuchen war sowas von fluffig und locker. das rezept kann ich nur weiterempfehlen. für uns war er heute nachmittag ein wirklicher glücklichmacher


Kommentare:

  1. Davon nehm ich auch gern ein Stück! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. würde dir gerne ein stückchen rüberschicken.....
      grüßle
      elke

      Löschen