Sonntag, 5. Juli 2015

ich back´s mir - geschüttelt und nicht gerührt




neben obstkuchen ist der rührkuchen meiner meinung nach perfekt für warme tage.
man muss keinen angst haben, dass sich sahne und sonstige cremes verflüssigen und somit den kuchen ruinieren...
rührkuchen geht immer. klein und groß lieben ihn.

mein beitrag zu ich back´s mir ist geschüttelt und nicht gerührt.
es ist ein einfaches rezept - keine aussergewöhnliche zutaten mit starallüren.

schüttelkuchen


die hauptdarsteller sind:
300g mehl 
200g zucker
80g geraspelte schokolade 
100g gemahlene nüsse 
1 pckg vanillezucker 
1 pckg backpulver 
1 el rum 
100g zerlassene butter 
4 eier 
eine tasse starker kalter kaffee

zuerst die trockenen zutaten in eine ausreichend große schüssel geben, dann die feuchten und alles zusammen zu einem teig zusammenschütteln. das geht auch unter erschwerten bedingungen, wie einem kind auf dem arm.

der kuchen lässt sich in die verschiedensten kostüme zwängen. 
egal, ob in die klassische kastenform oder in kleinere guglhupf-formen. 
er spielt seine rolle hervorragend.
bei 180°C eine halbe stunde backen. in einer kastenform braucht er eine ganze stunde.


der auftritt auf einer großen bühne passt ebenso zu ihm, wie eine kleine rolle in einem kleinen theater. 
 
bei tastesheriff gibt es noch mehr inspirationen zum thema rührkuchen

Kommentare:

  1. Liebe Elke! Dein Schüttelkuchen sieht super lecker aus! Schön, dass du dabei bist! Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
  2. danke dir für die plattform "ich back´s mir"
    es ist immer wieder toll, zu bewundern, welch tolle leckereien bei dir zusammen kommen!

    AntwortenLöschen